Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Ausgangssperren in Stadt und Kreis Offenbach

Angesichts weiter steigender Infektionszahlen hat die hessische Landesregierung das etablierte Eskalationsstufenkonzept erweitert. Damit setzt die Laderegierung die Hotspot Strategie um, die die Bund-Länderkonferenz Ende November beschlossen hat, ab einer Inzidenz von über 200 Neuinfektionen binnen sieben Tagen bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und –Einwohner umfassende und allgemeine Maßnahmen zu ergreifen. So hat das hessische Corona-Kabinett in seinem Eskalationsstufenkonzept am Mittwoch eine weitere Stufe Schwarz eingeführt und präzisiert welche Maßnahmen dann vor Ort umgesetzt werden müssen.

Aktuell fallen die Stadt Offenbach mit einer 7-Tages Inzidenz von 253,3 und der Landkreis Offenbach mit einer Inzidenz von 209,4 unter diese neue Eskalationsstufe schwarz.

Damit gelten ab Freitag den 11. Dezember 2020 folgende Maßnahmen in Stadt und Kreis Offenbach:

  • Verhängung einer nächtlichen Ausgangssperre für die Zeit zwischen 21 Uhr und 5 Uhr früh: Das Verlassen der eigenen Wohnung ist während dieser Zeit nur aus gewichtigen Gründen zuzulassen, insbesondere zur:
  1. Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten, einschließlich der Teilnahme Ehrenamtlicher an Einsätzen von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst,
  2. Inanspruchnahme medizinischer, therapeutischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen,
  3. Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts, Begleitung und Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen,
  4. Begleitung Sterbender,
  5. Teilnahme an Gottesdiensten zu besonderen religiösen Anlässen,
  6. Versorgung von Tieren sowie zu Maßnahmen der Tierseuchenbekämpfung und -prävention
  • Der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum und die Abgabe von Alkohol zum Sofortverzehr ist ganztags zu untersagen.
  • Die Kontaktbeschränkungen nach § 1 Abs. 1 CoKoBeV gelten auch in der Zeit von 28. Dezember 2020 bis einschließlich 1. Januar 2021.

Sobald der 7-Tages-Inzidenzwert fünf Tage in Folge unter 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt, werden diese Maßnahmen wieder aufgehoben.