Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Besuch des Flugplatzes Egelsbach

Am gestrigen Donnerstag war ich beim Betreiber des Flugplatzes Egelsbach zu Gast. Die „Hessische Flugplatz GmbH Egelsbach“ leitet die Geschicke des als Verkehrslandeplatz klassifizierten Airports, der bereits seit 65 Jahren besteht und in der Gemarkung der Gemeinden Egelsbach und Erzhausen liegt.

Der zuständige Standortleiter Simon Bock-Janning erläuterte im Gespräch zunächst die jüngere Geschichte des Flugplatzes, der lange von der öffentlichen Hand verwaltet wurde. Im Jahr 2009 wurde dann die größte europäische Geschäftsfluggesellschaft „NetJets Europe“ Mehrheitseigentümer der Betreibergesellschaft, bis die Anteile im vergangenen Jahr wiederum an das Immobilienunternehmen „Triwo“ veräußert wurden.

Der nun verantwortliche Eigentümer hat bereits umfassende Pläne für die Zukunft des Flugplatzes. So sollen unter anderem Gelände und Gebäude saniert und mit Hallenneubauten eine bessere Infrastruktur errichtet werden. Das vielleicht wichtigste Ziel, das auch schon seitens des vorherigen Mehrheitseigentümers verfolgt wurde, ist das Einführen des sogenannten Satelliten- bzw. Instrumentenanflugverfahrens. Dieses System ermöglicht insbesondere bei schwierigen Witterungsbedingungen mehr Sicherheit und stellt ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Flughäfen dar.

Der Flugplatz Egelsbach ist seit seinem Bestehen ohne Zweifel ein Erfolgsmodell. Unter den rund 200 Verkehrslandeplätzen in Deutschland verbucht er mit Abstand die meisten Flugbewegungen, alleine 75.000 im vergangenen Jahr. Auch in den vergangenen Monaten Mai, Juni und Juli 2020 konnte trotz der angespannten Lage in der Corona-Krise kein anderer Flugplatz mehr Bewegungen verzeichnen.

Ich freue mich, dass die Hessische Flugplatz GmbH am Standort in Egelsbach so erfolgreich arbeitet und wünsche der Geschäftsführung und den 35 Mitarbeitern vor Ort weiterhin viel Erfolg. Standortleiter Herrn Bock-Janning darf ich an dieser Stelle zudem erneut herzlich für die Einladung und den spannenden Einblick in das Unternehmen danken.