Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Neue Verkehrszentrale und Streckenbeeinflussungsanlage gehen in Betrieb

Foto: FNP

In den vergangenen Wochen wurden in Hessen gleich zwei Verkehrssteuerungsanlagen eingeweiht: Die Streckenbeeinflussungsanlage der A3 in Rödelheim wurde  in der alten Verkehrszentrale in Betrieb genommen. Die neue Verkehrszentrale Hessen ist nun im House of Logistics and Mobility (HOLM) neben dem Frankfurter Flughafen in den "Gateway Gardens" zu finden. 
Durch die neue Streckenbeeinflussungsanlage werden rund 30 neuralgische Kilometer der A3 elektronisch überwacht und mit einer höchst modernen Anlage gelenkt um Staus und Unfälle drastisch zu reduzieren. Die Verkehrsbelastung steigt im nationalen und europäischen Transitland Hessen immer weiter. Rund drei Millionen Menschen sind täglich auf den Straßen des Landes unterwegs. Trotz weiter steigender Verkehrsbelastung auf der A 3 soll der Verkehr auf einem der bundesweit am stärksten belasteten Autobahnabschnitte ab sofort besser fließen. Zusammen mit dem hessischen Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, dem parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, und dem VizePräsident von HessenMobil, Gerd Riegelhuth drückte ich den Startknopf für die neue „Streckenbeeinflussungsanlage“ auf der A 3.
In der vergangenen Woche weihte ich mit selbigen und dem Präsidenten von Hessen Mobil, Burkhard Vieht, auch die neue Verkehrszentrale Hessen in den Gateway Gardens direkt am Frankfurter Flughafen ein. Die neuen Räumlichkeiten, die mit großen Bildschirmen ausgestattet sind, an denen der Verkehr auf den hessischen  Hauptverkehrsstraßen in Echtzeit überwacht und geleitet werden kann, bietet in Zukunft Platz für mehr sogenannter Operatoren, die der anspruchsvollen Arbeit der Verkehrsüberwachung nachgehen. Zudem ist die Anlage auf dem neusten technologischen Stand und bietet somit die Möglichkeit, den Verkehr in Hessens Bundes und Landesstraßen noch besser zu leiten und zu steuern.