CDU Logo

Aktuelles

Zu viele Verstöße gegen das Nachtflugverbot

Im Jahr 2018 wurden am Frankfurter Flughafen 1098 Landungen zwischen 23 Uhr und Mitternacht gezählt. Das sind so viele wie noch nie seit der Einführung des sechsstündigen Nachtflugverbots zwischen 23 und 5 Uhr im Jahr 2012. Verspätete Maschinen dürfen aktuell noch bis 24 Uhr landen, sofern sich die Verspätung nicht aus der Flugplangestaltung ergibt. Ein Start nach 23 Uhr ist dagegen nur mit einer Ausnahmegenehmigung möglich und kam im vergangenen Jahr 515-mal vor.

Ich stehe zum Nachtflugverbot und erwarte von den Fluggesellschaften, dass sie mehr Puffer in ihre eng getakteten Flugpläne einbauen. Die Sperrzeiten müssen härter durchgesetzt werden und müssen im Zweifelsfall beispielsweise zu empfindlichen Strafen für Airlines führen, die eine Verspätung nach der 23 Uhr bereits in ihre Flugpläne eingeplant haben. Zudem muss ein entsprechendes Konzept mit Flughafenbetreibern und Airlines erarbeitet werden, das bei normalem Flugbetrieb - also ohne Störungen durch höhere Gewalt - Verspätungen schon von vornherein ausschließt. Ich werde dazu in diesem Jahr Gespräche mit den verschiedenen Betreibern suchen, um aktiv an einer Verbesserung mitzuwirken.

Kurz vor Weihnachten kam es am Frankfurter Flughafen zudem zu einer kompletten Überlastung der Luftsicherheitskontrollen. Rund 3000 Passagier verpassten am 23.Dezember ihre Flüge, da die Schlangen vor den Passagierkontrollen teils kilometerlang waren. Auch wenn der Tag vor Heiligabend natürlich eine besondere Situation darstellt muss etwas im Hinblick auf die Luftsicherheitskontrollen an deutschen Flughäfen passieren. Die Sicherheitskontrollen für Passagiere, die bei starkem Fluggastaufkommen ein Nadelöhr darstellen, führen immer wieder zu langen Wartezeiten und im schlimmsten Fall auch zum Verpassen des Fluges. Vor wenigen Wochen konnte ich mir zwei neue im Testbetrieb befindliche Sicherheitskontrollspuren am Frankfurter Flughafen ansehen, bei welchen im Gegensatz zu den momentan genutzten Kontrollspuren mehrere Passagiere gleichzeitig an unterschiedlichen Stellen ihr Handgepäck zur Kontrolle auflegen können. Ich bin davon überzeugt, dass die Spuren für kürzere Wartezeiten und einen höheren Komfort der Fluggäste sorgen werden. Mein Ziel ist es, die leistungsfähigen und sicheren Kontrollspuren flächendeckend an deutschen Flughäfen zu installieren.