Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

380.000 Euro für die Offenbacher Feuerwehr

Fotos: Bernd Georg ©

Fotos: Bernd Georg ©

Am vergangenen Montag hat der Hessische Innenminister Peter Beuth der Offenbacher Berufsfeuerwehr einen Förderbescheid über 380.000 Euro für die Erweiterung der Feuerwehr und der Rettungswache in der Rhönstraße überreicht.
Durch den geplanten Erweiterungsbau wird mehr Platz für die Berufsfeuerwehr geschaffen, was zu einer deutlichen Verbesserung der Arbeitsbedingungen der 150 Brandschützer führen wird. Das wird wiederum die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr steigern, die durch das starke Bevölkerungswachstum innerhalb der letzten Jahre in der Lederstadt vor neue Herausforderungen gestellt wurde. „Mit der Förderung der Feuerwehr in Offenbach machen wir Sie zukunftsfähig und bieten den Kameradinnen und Kameraden mehr Platz und eine bedarfsorientierte moderne Feuerwache. Die Förderung sehe ich als Investition in die Sicherheit aller Offenbacherinnen und Offenbacher“, erklärte der Bundestagsabgeordnete Björn Simon vor Ort.

Durch den Ausbau der Wache mit einem Gesamtvolumen von 880.000 Euro entstehen in der Rhönstraße zwei neue Fahrzeugstellplätze, ein neuer Sanitärbereich, ein 250 Quadratmeter großer Verwaltungsbereich sowie eine neue Schlauchpflegeeinrichtung samt Großlager.

In Offenbach übernehmen 132 aktive Einsatzkräfte Verantwortung für die Sicherheit von fast 136.000 Einwohnern. Um dies zu gewährleisten hält die Feuerwehr immer eine Einsatzstärke von 22 Beamten vor, die in drei Wachgruppen im 24-Stunden-Dienst eingesetzt werden. Weitere Unterstützung erhält die Feuerwehr von drei Freiwilligen Feuerwehren aus Bieber, Rumpenheim und Waldheim.