Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

CDU Logo

Aktuelles

Zum Tode von Walter Lübcke

© RP Kassel

©RP Kassel

Walter Lübcke, der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Kassel, wurde am 2. Juni 2019 ermordet. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen stammt der Täter aus dem rechtsextremen Milieu.  Auch wenn ich Walter Lübcke nie persönlich kennenlernen durfte, macht die Tat mich fassungslos und ich trauere mit der gesamten Unionsfamilie um unseren Parteifreund. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, den Angehörigen und den Freunden.

Ich erwarte und vertraue darauf, dass die Sicherheitsbehörden mit dem Generalbundesanwalt an der Spitze die Tat umfassend aufklären und die Frage beantworten, ob noch weitere Personen an der Tat und der Vorbereitung beteiligt waren, auch wenn der mittlerweile geständige Täter beteuert allein gehandelt zu haben.

Walter Lübcke war Repräsentant unseres Staates. Er war langjähriges und engagiertes Mitglied der hessischen CDU. Neben das Entsetzen, das der kaltblütige Mord in uns hervorruft, tritt nun die Entschlossenheit der gesamten Union. Die in rechtsextremen Kreisen kursierenden Reaktionen auf sein Handeln als Politiker und seinen Tod sind für mich völlig inakzeptabel. Wir dulden keinen Angriff von Rechtsextremen auf unser Gemeinwesen. Wir müssen uns dem mit der Härte des Rechtsstaates entgegenstellen. Das sind wir Walter Lübcke und unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung in Deutschland schuldig.